Zur Startseite

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein

 
 

Neu: Integrated Motion Control (IMC) im VLT® AutomationDrive

12.10.2015

Nominiert für den AutomationAward 2015

Geberlos glücklich

Integrated Motion Control – optimierte Steuerung für Positionier- und Synchronisieranwendungen im Frequenzumrichter: Geregelt werden können Asynchron- sowie permanenterregte Synchronmaschinen sowohl mit als auch ohne Geber.

Viele Applikationen benötigen genaue Positionierung und höhere Dynamik, ohne aber direkt hochdynamischen Servoantriebe zu erfordern, die mit deutlich höherem Engineering- und Kostenaufwand zu Buche schlagen.

Eine innovative neue Möglichkeit ist die im VLT® AutomationDrive softwareseitig optional integrierbare Integrated Motion Control (IMC). Die Vorteile: Die Lösung arbeitet mit allen gängigen Motortechnologien, besitzt eine automatische Motoranpassung für die unterschiedlichen Typen und ermöglicht die sensorlose Rotorpositionserkennung sowie Drehmomentkontrolle.

Motion Control steht für Positions-, Geschwindigkeits- und Beschleunigungsregelung. Bislang benötigte ein Anwender für komplexe Anwendungen in Verbindung mit einem Frequenzumrichter noch eine entsprechende Motion Control-Reglungsbaugruppe (intern oder extern) bzw. einen Geber für die genaue Steuerung eines Antriebs. Das macht Danfoss mit seiner neuen optionalen Funktion Integrated Motion Controller nun anders: Dank der IMC wird eine VLT Automation Drive FC 302 in die Lage versetzt, Positionieranwendungen ohne zusätzlich Hardwarebaugruppen zu lösen. Dasselbe gilt für Synchronisieranwendungen.

Typischerweise werden derartige Anwendungen von einem Servoantrieb oder mit einemm integrierten oder externen Motion Controller geregelt. Auch können viele konventionelle Lösungen bei denen bisher über Initiatoren positioniert wurde, einfach ohne zusätzliche Hardware realisiert werden. Dabei lässt sich zudem die Genauigkeit und die Geschwindigkeit erhöhen. Für eine Vielzahl dieser Anwendungen kann künftig die IMC-Funktion in den VLT Automation Drive FC 302 eingesetzt werden. Die Integrated Motion Control eignet sich daher für viele bislang mit Servoantrieben gelöste Anwendungen wie:

- Rundtakttische
- Schneidmaschinen
- Verpackungsmaschinen
- Verschlussmaschinen
- Fördereinrichtungen
- Tranportbänder
- Plastikherstellung
- Etikettiermaschinen
- Extruder
- Pallettiermaschinen 

und viele mehr in fast allen Segmenten.

Der IMC ist in die Software der bekannten Danfoss AutomationDrive FC302 Reihe vollkommen integriert. Die bewährten Frequenzumrichter werden an die Anwendung durch einfaches Parametrieren angepasst, Kenntnisse in Servotechnik oder gar Programmiersprachen ist nicht erforderlich. Es wird nur parametriert und nicht programmiert!

© 2015 ESKO Elektromaschinenbau GmbH